NL-Schönheitsbrieftauben Zucht

Alexander Haßelmann


 

Deutsch: Ungarische Schautauben

 

Rassename Original: Magyar Dizposta                                                                                 

 

Herkunftsort:  Süd–Ost Ungarn,-von der Umgebung                                                                                                         der Städte Gyula und Orosháza

 

 

Rassemerkmale

 

Gesamteindruck: Imposant, kräftiger Körperaufbau, muskulöse Taube, mit angehoben getragener Brust, leicht aufgerichteter Haltung, größere und längere Fußfedern als bei der Brieftauben.

 

Kopf: Breit zwischen den Augen, der Vorkopf ist keilförmig und gut gefüllt ohne die kleinste Unterbrechung oder Kniff.

 

Schnabel: Mittellang, gerade, je nach Farbenschlag hell bis dunkel.                                                                            Die Warzen bei älteren Tieren sind mittelmäßig entwickelt, geteilt und weiß bepudert.

 

Augen: Orangenrot bis lebhaft rot, bei weißen Tieren dunkel, bei gescheckten Tieren orangerot bis rot oder dunkel; Augenränder zart im Gewebe, die Farbe entsprechend der Gefiederfarbe, bei älteren Tieren etwas gröbere Ränder gestattet.

 

Hals: Senkrecht getragen, stark an der Basis  zwischen den Schultern, sich elegant verjüngend in die tiefgeschnittene Kehle.

 

Brust: Angehoben getragen, breit und gut gewölbt.  

 

Rücken: Breit zwischen den Schultern, keilförmig bedeckt, abfallend.

 

Flügel: Fest am Körper anliegend. Schwingen auf dem Schwanz getragen ohne sich zu kreuzen, das Schwanzende nicht erreichen, Flügelbug  nicht eingebaut.

 

Schwanz: Fest geschlossen, maximum 2 Feder breit, mit Rückenlinie leicht abfallend. Die Schwanzfedern dürfen den Boden nicht berühren.

 

Beine: Mittellang mit gut entwickelter Schenkel-Befiederung, Latschen knapp mittellang, dicht und möglichst geschlossen, Die Fußfedern dürfen nicht nach vorne stehen. Krallenfarbe der Schnabelfarbe entsprechend.

 

Gefieder: Gut entwickelt, Straff anliegend.

 

Farbenschlage: Blau mit schwarzen Binden, Blau ohne Binden, Blaugehämmert, Dunkel, Dunkelgehämmert, Einfarbig Rot,  Rotfahl-Gehämmert, Schwarz, Dun, Weiß, Einfarbig Gelb, Gelbfahl-Gehämmert, Blaufahl mit dunklen oder ohne Binden, Rothfahl, Gelbfahl, Opal, Blauschimmel, Rotfahl-Schimmel, Gelbfahl-Schimmel, Schwarzgetigert, Blaugetigert, Rotgetigert, Gelbgetigert, Gescheckt in allen vorgenannten Farben.

 

Farbe und Zeichnung: Die Farben zart und rein, metallisch glänzender Hals, stark bepudert.

 

Grobe Fehler: Ungenügende Fußbefiederung, zu kurzer Flügel und Schwanz, waagerechte Haltung, kurzer Hals, regelmäßig kleiner Kopf, dünner oder ausgelaufener Schnabel, schmaler Beine, zu schmaler Kopf, im Stumpfen Winkel bildende Stirn, dünner Schnabel und Hals, nicht parallele Beine.

 

Bewertung: Gesamteindruck – Körperaufbau – Kopf – Fußbefiederung, – Federstruktur – Augenrand – Schnabel – Warzen – Farbe – Glanz

 

Ringgröße: 12 mm

 


Die Ungarische Schautaube ist in Deutschland noch nicht anerkannt,

aber es gibt bereits erste Ambitionen diesbezüglich.

Auf der JHV der Niederländischen Schönheitsbrieftauben kam das Thema zur Sprache

ob man die Ungarn nicht mit im SV aufnehmen könnte und sie solange betreut, bis diese Rasse in Deutschland  genügend Züchter gefunden hat um einen eigenen SV zu gründen.

Wir sind bereits mit 7 Züchtern in Deutschland vertreten, freuen uns aber über jeden weitern Züchter, der sich unserm

Vorhaben anschließen möchte.

 

Bei Interesse könnt ihr euch gerne bei mir melden.

Alexander Haßelmann


Bildergalerie

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!